Ablauf

Netz aus farbigen, aufstrebenden Linien
Ablauf

Das ers­te Gespräch ist kos­ten­los und unver­bind­lich. Es bie­tet die Mög­lich­keit des gegen­sei­ti­gen Ken­nen­ler­nens und Klä­rung der zu behan­deln­den Pro­ble­ma­tik.
Nach Antrag­stel­lung und einer ers­ten posi­ti­ven Ent­schei­dung der Kos­ten­trä­ger fin­den fünf Vor­ge­sprä­che (pro­ba­to­ri­sche Sit­zun­gen) statt, in denen eine aus­führ­li­che Ana­mne­se und Dia­gnos­tik erho­ben wird und The­ra­pie­zie­le erar­bei­tet wer­den. Die Sit­zun­gen sind in der Regel ein­mal wöchent­lich über 50 Minu­ten. Dann wird von mir ein fun­dier­ter The­ra­pie­an­trag gestellt.
Soll­te sich im Lau­fe die­ser Stun­den kei­ne Behand­lungs­not­wen­dig­keit erge­ben oder kein wech­sel­sei­ti­ges Ver­trau­ens­ver­hält­nis ent­wi­ckeln, haben Sie die Mög­lich­keit die Arbeit zu been­den.